Aktuelles / Nouvelles

Aktuelles / Nouvelles

Besuch des alten Bahnhofes

SchulePosted by Annic Elsen 2017-10-13 16:49:20

Im Rahmen des Schulthemas "Belgien" waren das 3. und 4. Schuljahr der Gemeindeschule Herbesthal den alten Bahnhof von Herbesthal besuchen.

Dort konnten sie sehr viele Informationen über den ersten Grenzbahnhof Europas lernen.

Im Anschluss an den Besuch wurde in der Klasse über die neuen Erkenntnisse ausgetauscht und gesprochen.

Abschlussfeier 2017

SchulePosted by Jeanine Malmendier 2017-06-30 17:44:56
Gestern wurde den 36 Schülern des 6. Schuljahres ihr Diplom in feierlicher Atmosphäre überreicht. Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in einer neuen Schule und alles Gute für die Zukunft!

Hier, 36 élèves de la sixième année ont reçu leur diplôme lors d'une belle fête. On leur souhaite un bon départ dans la nouvelle école et le meilleur pour l'avenir!





Brieffreundschaft mit Kindern aus Lüttich

SchulePosted by Annic Elsen 2017-05-30 21:19:54

Das 3. Schuljahr der Gemeindeschule Herbesthal hat im Laufe des Schuljahres 2016/2017 regelmäßig Briefe an ihre Lütticher Brieffreunden geschrieben.

Im Mai kam es zu zwei Treffen - einmal in Herbesthal (16.05) und einmal in Lüttich (30.05).

Die Schüler haben sich bei diesen Treffen persönlich kennengelernt und einander die eigene Schule gezeigt. Dabei wurden auch verschiedene Spiele gespielt - u.a. ein Dorfspiel durch Herbesthal.
Hierbei hatten die Kinder sehr viel Spaß und haben sich gut amüsiert.

Um die Brieffreunde in Lüttich zu besuchen, stand zunächst eine Fahrt mit dem Zug an. Die Kinder waren sehr aufgeregt und die Vorfreunde war groß.

Beide Klassen verbrachten schöne Vormittage und neue Freundschaften konnten geschlossen werden.



Ausflug

SchulePosted by Annic Elsen 2017-05-13 00:13:05

Göhlprojekt (Natagora)

Das vierte Schuljahr (französisch- und deutschsprachige Abteilung) hat am 8. Mai 2017 einen schönen Ausflug ins Natagora-Naturschutzgebiet Bleyberg unternommen. Die Naturführerin und der Naturführer erwarteten uns schon um 9 Uhr vor der Bibliothek. [Minh Tri&alle]

Unterwegs haben wir erfahren, dass man Blätter von Bäumen essen kann. Wir durften sogar daran schmecken. „So lecker war das!“ Da waren auch Blätter, die gröβer waren als Salat. Nie haben wir so viele Pflanzen gesehen, es war echt spannend. [Emile&Louis]

Wir stellten uns im Kreis und die Expertin zeigte jedem Kind ein Kärtchen. Dann hat sie einige Sätze vorgelesen. Wenn unsere Baumart genannt wurde, mussten wir in die Hocke gehen. Das bedeutete nämlich, dass diese Baumart ausstirbt. Danach hat die Naturführerin uns allen ein anderes Kärtchen gezeigt worauf „Fichte“ stand. Als sie erklärte, dass diese Art ausstirbt, gingen alle in die Hocke. Der Wald war ganz ausgestorben (im Spiel). Dort würden also auch viele Tiere sterben. Daraus haben wir gelernt, dass es besser ist, mehrere Baumarten zu pflanzen. [Lara&Joelle]

In der 10Uhr-Pause haben alle gefrühstückt. Nach der kleinen Stärkung sind wir auf die Bäume geklettert. Wir sind auf einem toten Baum geschaukelt, wo mehrere dicke Stämme gestapelt waren. Die toten Bäume hat man liegen gelassen, weil die Tiere dort leben können. In der 12Uhr-Pause haben wir gepicknickt. Wir haben Witze erzählt und gespielt. [Senad&Jonas]

Zusammen mit den anderen Mitschülern haben wir mit einem Netz geangelt. Mit einer besonderen Technik haben wir kleine Lebewesen gefangen. Einige Schüler haben sogar Fische erwischt. Zuletzt hat unsere Naturführerin und vieles über die gefundenen Tiere erklärt. Es war toll. Wir haben Kaulquappe, Kröte, Köcherfliege, Egel, Flohkrebs, Eintagsfliege, usw. gefangen. [Florie&Eva]

Mit einem Korken und einem Metermaβ haben wir die Geschwindigkeit der Strömung gemessen. Wir waren barfuβ im Wasser. [Nova]

Wir haben die Galloway-Kühe gesehen, die dort leben. Sie haben ein dickes Fell, weil sie aus Norwegen kommen. Sie leben sogar über das ganze Jahr auf einer riesigen Weide und sind eigenständig. Sie brauchen keine Menschen, um sie zu füttern. Nur einmal im Jahr muss ein Tierarzt kommen, um zu überprüfen ob sie gesund sind. Wir waren sogar sehr nah an den Galloway-Kühen dran. [Luan&Gregory]

Die verschiedenen Spiele und Aktivitäten haben uns sehr gut gefallen, v.a. das Klettern und Schaukeln auf den Baumstämmen! Die Pflanzenvielfalt im Naturschutzgebiet hat uns beeindruckt. Deswegen können viele Tiere einen passenden Lebensraum finden. Wir haben verstanden, warum es so wichtig ist, unsere Umwelt zu schonen. Trotz kaltem Wetter war dieser Ausflug einer der schönsten. [alle&Lorelei]




Gymnastique

SchulePosted by Annic Elsen 2017-03-13 09:32:08
Les classes de 3ème et 4ème années primaires francophones ont préparé des pyramides humaines au cours de gymnastique. Ils vous les présentent.

Ballfit Kelmis

SchulePosted by Annic Elsen 2017-02-21 14:18:51
Activité sportive mardi 14 février 2017 pour le cycle moyen.
Sportliche Aktivität der Mittelstufe am Dienstag 14. Februar 2017.

Dienstag 14. Februar 2017.





Langlaufski (3.&4.Schj.) / Ski de fond (3e & 4e)

SchulePosted by Annic Elsen 2017-01-29 20:48:05
Langlaufski mit den Schülern der Mittelstufe am Dienstag, 24. Januar 2017.
Wir haben alle die 3 km-Strecke geschafft smiley
Ski de fond avec les élèves du cycle moyen ce mardi 24 janvier 2017.
Nous avons tous réussi les 3 km smiley



Ausflug zur Mine in Blegny

SchulePosted by Annic Elsen 2016-07-01 16:11:17
Das 3. und 4. Schuljahr der Gemeindeschule Herbesthal (französisch- und deutschsprachig) sind am 24.06.2016 mit dem Bus zur Mine in Blegny gefahren.
Hier einige Eindrücke Untertage.

Next »